Ferien2Go (für Jugendliche)

Rückblick auf „Ferien2Go 2020“  –  Prädikat wertvoll!

Diesmal war alles anders. Bei der Buchung unseres ursprünglichen Ziels im Oktober letzten Jahres hat keiner geahnt, wie es dieses Jahr mit unserer jährlichen Sommerfreizeit laufen würde. Wir wussten nur die ganze Zeit über, dass wir im Rahmen der Möglichkeiten ein Freizeitangebot anbieten wollen.

Ende Juni war dann alles neu geplant. Ferien2Go hieß es nun. Vom 10. Bis 24.07.2020 waren das neun unterschiedliche Angebote, meist halbtägig, die in freier Auswahl belegt werden konnten. 35 Jugendliche nahmen insgesamt teil, viele davon an mehreren Tagen.

Es begann kreativ und gemütlich mit einer Nähnacht und einem Kinoabend, der dann doch nicht unter freiem Himmel stattfinden konnte, sondern kurzfristig in das gut gelüftete Gemeindehaus verlegt wurde. Stand-Up-Paddeling fand auf Grund der Anfrage zweimal auf dem Rhein-Mosel-Stausee in Rauental statt, dafür fiel allerdings die Rad-Tour an der Sieg mangels Teilnehmer aus. Dies stellte sich als Vorteil heraus, denn es konnte die geplante Kanu-Tour auf diesen Tag verschoben werden. Und so paddelten wir bei bestem Wetter die Lahn hinunter, von Odersbach bis Villmar eine wunderschöne Strecke.
Kaltes Regenwetter stand ihr am eigentlichen Termin entgegen.

Davor  waren wir auf dem Mittelrhein-Klettersteig unterwegs der in Boppard beginnt und sich auf Haken, Krampen und Leitern über teils senkrechte Felswände hinzieht. Natürlich waren wir alle durch ein Klettersteigset gesichert. Belohnt wurden wir neben dem Spaß am Klettern durch großartige Ausblicke auf die Rheinschleifen mit ihren anliegenden Orten.

Von ganz anderer Art waren zwei weitere Angebote: der Ausflug ins futuristische LaserTag im Laser-Abyss Altenkirchen, der ebenfalls viel Kondition forderte. Und das entspannte Wandern mit Alpakas auf dem Pegasus-Hof in Lautzenbrücken. Wir haben vieles über diese erstaunlichen Tiere gelernt und den Kontakt mit ihnen genossen.

Den Abschluss bildete ein gemütlicher Abend mit vier Wurfspielen im Angebot: Wikingerschach, auch Kubb genannt, Leitergolf, Mjölkky und Cornhole. Die Teilnehmer genossen die Begegnungen und die Gespräche im Spiel und an der Feuerschale, bei welcher Stockbrot gebacken werden konnte. Erst im Dunklen machten sich die meisten nach Hause auf. Wenn wir nun zurückschauen, dann sehen wir neun wunderbare Tage der Begegnung, die sich gelohnt haben.

Ferien2Go war mehr als ein Ersatzprogramm für unsere Jugendfreizeit. Gerne bieten wir es im kommenden Jahr zusätzlich zu unserer Jugendfreizeit an, die dann hoffentlich auch wieder stattfinden kann.