CVJM Bad Marienberg sammelt Weihnachtsbäume für gute Zwecke

Nach fast vollständig getaner Arbeit und leckerem Mittagessen kann der Schneeregen nun kommen, denn in Bad Marienberg sind die Weihnachtsbäume fast alle eingesammelt.

Scheckübergabe in den neuen Räumlichkeiten des Netzwerks Angekommen (Treffpunkt Alter Bahnhof): montags und mittwochs morgens finden hier allgemeine Sprachkurse statt, dienstags trifft sich eine Frauengruppe.
Das Geld wird für die Anschaffung von CD-Playern zur Kommunikationsförderung eingesetzt.

Seit vielen Jahren sammeln Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus den Gruppen des Christlichen Vereins junger Menschen (CVJM) Bad Marienberg im Stadtgebiet von Bad Marienberg die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. Dabei wird eine kleine Spende für soziale Zwecke im Raum Bad Marienberg eingesammelt. In diesem Jahr kamen fast 2.100 € zusammen, von denen das Netzwerk Angekommen und die Tafelarbeit des Diakonischen Werkes in Bad Marienberg jeweils 600 € erhalten. Das restliche Geld wird für die CVJM-eigene Kindergruppe StarTreff genutzt.

Scheckübergabe bei der Ausgabestelle in Bad Marienberg mit einem kleinen Teil des Tafelteams. Die Ehrenamtlichen freuen sich über die Unterstützung, die ihrer Arbeit und den Klienten zu Gute kommt.

Am 20. Januar sammelten in der Zeit von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr fast 60 Helfer in Bad Marienberg mehr als 400 Weihnachtsbäume an allen Haustüren ein und transportierten sie anschließend per Lkw nach Langenbach auf den Kirmesplatz. Wie im vergangenen Jahr wurden sie von engagierten Flüchtlingen, die Mitarbeiter und Klienten der Ausgabestelle der Bad Marienberger Tafel sind, tatkräftig unterstützt. „Es war eine tolle gemeinsame Zusammenarbeit, die allen viel Spaß gemacht hat. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgearbeitet und gespendet haben!“ resümiert Markus Treptow, Vorsitzender des CVJM. „Im nächsten Jahr wollen wir diese Aktion gerne wiederholen!“